Verfahren zur Konditionierung nichtoxidischer Feinstpulver

Abstract

Verfahren zur Konditionierung nichtoxidischer Feinstpulver für eine Handhabung in Wasser und an Luft, dadurch gekennzeichnet, dass die nichtoxidischen Feinstpulver in einem organischen Lösungsmittel mit einem tensidischen Hilfsmittel, das Stickstoff in der polaren Kopfgruppe und Kohlenwasserstoffreste enthält, wobei der organische Rest der tensidischen stickstoffhaltigen Hilfsmittel eine Kettenlänge von mehr als 12 und weniger als 30 Kohlenstoffatomen aufweist, behandelt werden, wobei der Pulvereintrag des nichtoxidischen Feinstpulvers in das organische Lösungsmittel unter Luft- und Feuchtigkeitsausschluss bei gleichzeitigem Rühren der Suspension oder die Einleitung des nichtoxidischen Feinstpulvers unmittelbar nach dessen Herstellung in das organische Lösungsmittel erfolgt, der Rührvorgang anschließend einige Zeit fortgeführt wird, danach das organische Lösungsmittel mit dem überschüssigen Hilfsmittel abgetrennt wird und das beschichtete nichtoxidische Feinstpulver erst danach Wasser und Luft ausgesetzt wird.

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (2)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle
      DE-4336694-A1May 04, 1995Inst Neue Mat Gemein Gmbh, Starck H C Gmbh Co KgVerfahren zur Herstellung von Metall- und Keramiksinterkörpern und -schichten
      WO-9602480-A1February 01, 1996Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., H.C. Starck Gmbh & Co. Kg, Cerametal S.A.R.L.Procede de production de corps verts frittables a l'aide de poudres non obtenues par voie d'oxydation a granulometrie nanometrique

    NO-Patent Citations (0)

      Title

    Cited By (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle