Differenzverstärkerschaltung

Abstract

Differenzverstärkerschaltung, mit: – einem ersten Transistor (Q1) und einem zweiten Transistor (Q2), welche eine Stromspiegelschaltung bilden; – einem dritten Transistor (Q3), der in Reihe mit dem ersten Transistor (Q1) geschaltet und mit einem invertierenden Eingangsanschluß (4) verbunden ist, über welchen eine Vergleichsspannung (V R ), welche eine vorgegebene konstante Spannung ist, an den dritten Transistor (Q3) eingegeben wird; – einem vierten Transistor (Q4), der in Reihe mit dem zweiten Transistor (Q2) geschaltet und mit einem nicht-invertierenden Eingangsanschluß (5) verbunden ist, über welchen eine Feedback-Spannung (V REF' ), welche proportional mit einer Ausgangsspannung des vierten Transistors (Q4) zunimmt, an den vierten Transistor (Q4) eingegeben wird; – einer Offset-Schaltung (2), welche in Reihe mit dem dritten Transistor (Q3) geschaltet ist, zum Bereitstellen einer vorgegebenen Eingangs-Offsetspannung zwischen dem invertierenden Ein gangsanschluß (4) und dem nicht-invertierenden Eingangsanschluß (5); – einem Knoten, der den vierten Transistor (Q4) mit der Offset-Schaltung (2) und einer Konstantstromquelle...

Claims

Description

Topics

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

    Patent Citations (2)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle
      US-4914401-AApril 03, 1990Telefonaktiebolaget L M EricssonImplementation and control of filters
      US-4935703-AJune 19, 1990Sgs-Thomson Microelectronics, Inc.Low bias, high slew rate operational amplifier

    NO-Patent Citations (0)

      Title

    Cited By (0)

      Publication numberPublication dateAssigneeTitle